Neuigkeiten

29.07.2021: Unwetter Deutschland: So werden die Spendengelder eingesetzt

BONN, 27.07.2021 – Nach der enorm positiven Resonanz auf die Spendenaufrufe und den Benefiztag der ARD sowie die Sat1-Gala am vergangenen Wochenende interessieren sich sowohl Spender:innen als auch Betroffene sehr dafür, wie die Gelder, die an das Hilfsbündnis „Aktion Deutschland Hilft“ gespendet wurden, eingesetzt werden. Der aktuelle Spendenstand für die Hochwasser-Katastrophe beläuft sich auf 100 Millionen Euro. Dazu Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin von „Aktion Deutschland Hilft“ im Interview:

Weiterlesen …

21.07.2021: Unwetter Deutschland: Immense Solidarität

BONN, 21.07.2021 – Knapp eine Woche nach dem Spendenaufruf von „Aktion Deutschland Hilft“ für die betroffenen Menschen der Hochwasserkatastrophe in Deutschland belaufen sich die Spenden auf über 35 Millionen Euro mit stark steigender Tendenz. „So eine immense Solidarität und Hilfsbereitschaft der Bürger:innen und Unternehmen in Deutschland haben wir in 20 Jahren seit Bestehen des Bündnisses nicht erlebt“, sagt Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin von „Aktion Deutschland Hilft“. Da Banken mit Buchungen der Spenden nicht mehr nachkommen, liegt der Spendenstand mutmaßlich deutlich höher.

Weiterlesen …

16.07.2021: Unwetter Deutschland: Rettung von Leben hat weiterhin oberste Priorität

BONN, 17.07.2021 – Nach dem heftigen Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist die Lage vielerorts noch unübersichtlich – zahlreiche Menschen befinden sich noch immer in Lebensgefahr. Organisationen im Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ unterstützen die Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes und der Feuerwehren bei den andauernden Evakuierungen und der Suche nach vermissten und verschütteten Personen. Neben dem Malteser Hilfsdienst und dem Arbeiter-Samariter-Bund ist die Johanniter-Unfall-Hilfe mit ihren Einheiten des Katastrophenschutzes und einem geländegängigen Rettungswagen im Hochwassergebiet unterwegs. Auch der Bundesverband Rettungshunde ist mit einem Teil der in NRW und Rheinland-Pfalz ansässigen Einheiten im Einsatz. Mehrere Rettungshundeführer des Bundesverband Rettungshunde e.V. suchen mit ihren Hunden in den Trümmerlagen nach vermissten Personen. Gerettete werden in sicheren Notunterkünften untergebracht und dort von den Hilfsorganisationen betreut.

Weiterlesen …

15.07.2021: Unwetter Deutschland: Hilfsorganisationen im Dauereinsatz

BONN, 15. Juli 2021 – Andauernde Regenfälle und heftige Unwetter haben in den letzten Tagen im Westen Deutschlands Zerstörung hinterlassen. Hilfsorganisationen im Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ sind seit Beginn der Extremwetterlage im Einsatz, um Hilfe zu leisten. Die so genannten Blaulichtorganisationen im Zusammenschluss deutscher Hilfsorganisationen, wie der Arbeiter-Samariter-Bund, die Johanniter-Unfall-Hilfe und der Malteser Hilfsdienst, sind dabei prädestiniert für derartige Einsätze:

Weiterlesen …

02.07.2021: Äthiopien: Zeitfenster einer Waffenruhe überlebenswichtig

BONN, 30.06.2021 – Die am Montag einseitig von der Regierung verkündete "humanitäre Waffenruhe" wurde von der Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) abgelehnt. „Die humanitäre Lage für Tausende Frauen, Kinder und Männer im Land beobachten wir seit Monaten mit größter Sorge. Die Hoffnung auf ein überlebenswichtiges Zeitfenster für Hilfsmaßnahmen wurde durch die aktuellen Entwicklungen zerschlagen“, sagt Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin vom Nothilfebündnis „Aktion Deutschland Hilft“. Das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen appelliert, dass die Bemühungen um eine Waffenruhe und einen dauerhaften Frieden nicht abreißen dürfen.

Weiterlesen …

28.06.2021: BRH - politisch neutral - gesellschaftlich engagiert

In den letzten Tagen erreichen den BRH Bundesverband Rettungshunde e.V., seine Mitgliedstaffeln sowie Funktionsverantwortliche Aufrufe, sich öffentlich an gesellschaftlichen oder politischen Kampagnen zu beteiligen.

Weiterlesen …

14.06.2021: Digitaler Verbandstag 2021 BRH Bundesverband Rettungshunde e.V.

Am Samstag, 12. Juni 2021, fand der erste digitale Verbandstag des Bundesverband Rettungshunde e.V. statt. Die hervorragende technische Begleitung durch unsere Experten trug genauso maßgeblich zum erfolgreichen Verlauf bei, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Geschäftsstelle. Die Präsentation der zahlreichen Berichte, Anträge und weiterer wichtiger Informationen verlief genauso störungsfrei wie die Diskussionen im Rahmen der Wortmeldungen der Mitglieder. Hier möchten wir uns ganz herzlich für die hohe Disziplin der Delegierten bei den Diskussionen bedanken.

Weiterlesen …

10.06.2021: Marie Theres Fetzer - 40 Jahre aktive Rettungshundeführerin im BRH Bundesverband Rettungshunde e.V.

Seit 40 Jahren ist Marie Theres Fetzer im BRH als Rettungshundeführerin aktiv, wobei Ihre ersten Schritte auf dem Weg zur erfolgreichen Rettungshundeführerin deutlich länger zurück liegen. Denn bereits mit 18 Jahren, im Jahr 1969, wurde Sie gemeinsam mit zwei anderen Frauen in die Schweizer Rettungshundeorganisation REDOG aufgenommen. So blickt Marie Theres einstweilen auf insgesamt 52 Jahre aktive Rettungshundearbeit zurück.

Weiterlesen …

24.03.2021: Bangladesch: Chaotische Zustände nach Feuerkatastrophe

BONN, 23.03.2021 – Nach einer Feuersbrunst im Flüchtlingslager Balukhali in Cox's Bazar in Bangladesch berichten Hilfsorganisationen von katastrophalen Zuständen und großer Verzweiflung bei den Betroffenen. Das Feuer, das vermutlich durch eine massive Gasexplosion ausgelöst wurde, breitete sich rasend schnell über mindestens drei weitere Lager aus. Bis jetzt ist das Feuer nicht vollständig unter Kontrolle. Aufgrund starker Winde und anhaltender Dürre befürchten Helfer:innen vor Ort weitere Ausbreitungen. In dem Lager leben Hunderttausende Angehörige der ethnischen Minderheit Rohingya.

Weiterlesen …

26.10.2020: Wir verabschieden uns in Trauer von Peter Göttert

Als Landesbeauftragter des Bundesverband Rettungshunde e.V. (BRH) für Baden Württemberg und Gründungsmitglied der BRH-Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar blickt Peter Göttert mehrere Jahrzehnte erfolgreiches Engagement im Dienst der Rettungshundearbeit zurück.

Weiterlesen …