Werden Sie Lebensretter

Der BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. ist, wie die ihm angeschlossenen Mitgliedsstaffeln, ein gemeinnütziger Verein, der sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert.

Unsere Aufgabe ist die professionelle Ausbildung von Rettungshunden und Rettungshundeführern. Dadurch stehen im Ernstfall im In- und Ausland zuverlässige und kompetente Einsatzkräfte zur Verfügung.

Diese wichtige Arbeit leisten unsere Einsatzteams ausschließlich ehrenamtlich. Aktive Rettungshundearbeit bedeutet jedoch nicht nur die Investition von Freizeit in Ausbildung, praktisches Training und Einsätze. Sie verursacht auch hohe Kosten für jede einzelne Einsatzkraft. Ausrüstung, und vor allem Fahrtkosten müssen von jeder Einsatzkraft selbst getragen werden.

Die qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung unserer Einsatzkräfte hat für den BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. oberste Priorität. Mehrmals im Jahr finden für Hundeführer, Einsatzhelfer, Ausbilder und Führungskräfte regionale und überregionale Ausbildungsveranstaltungen in unseren Trainingscentren statt, an denen die Mitglieder des BRH regelmäßig teilnehmen.

Als weltweit größter Rettungshundeverband ist es unsere Aufgabe, unsere Einsatzkräfte und ihre Hunde im In- und Ausland bestmöglich zu unterstützen. Nur so können wir eine hochwertige Ausbildung unserer aktiven Mitglieder und ihrer Rettungshunde sichern und die Einsatzfähigkeit aller BRH Rettungshundestaffeln gewährleisten.

Ihre Spende sichert auch weiterhin das hohe Niveau der Einsatzfähigkeit unserer Einsatzkräfte und befähigt uns auf nationaler wie internationaler Ebene die Hilfe zu leisten, die erforderlich ist.

Unsere Einsätze sind kostenlos! Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit - jeder Beitrag hilft!

Freistellungsbescheid

Die Körperschaft, BRH Bundesverband Rettungshunde e.V., Lindhagenweg 20, 46569 Hünxe , ist nach dem letzten zugegangenen Bescheid vom 14.01.2020 des Finanzamtes Dinslaken, gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftsteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne des §§ 51 ff. AO dient. Die Körperschaft fördert folgende gemeinnützige Zwecke: Förderung der Rettung aus Lebensgefahr.